TAG 133 - LA CUMBRECITA

Argentinien hat ja bekanntermaßen viele mitteleuropäische Auswanderer, die um die Jahrhundertwende und während des zweiten Weltkrieges hierher kamen. Und so gibt es etwa 120km südwestlich von Córdaba ein kleinen Ort dessen Fußgängerzone an ein deutsches Bergdorf erinnert. Deutsche und Schweizer haben sich hier Häuser gebaut, wie sie es von ihrer Heimat kennen. Sogar einen ganzen Fichtenwald haben sie angepflanzt. Wir essen Knackwurst und Spätzle und ich gehe mit einem dicken Bauch un einem Rucksack voller deutscher hausgemachter Spezialitäten zurück nach Córdoba.

AKTUELLE POSTS:
SUCHE: