TAG 235 - TEAM UP TO CLEAN UP

Da unsere ehrenamtlichen Arbeiten in den letzten Monaten etwas zum Erliegen kamen, habe ich diesen Monat einige Flüchtlingshilforganisationen kontaktiert und unsere Hilfe angeboten. Die Balkanroute bleibt für Flüchtlinge gesperrt und so sind einige tausend nun in Belgrad gestrandet. Daher sind hier eher integrative Arbeiten wie zum Beispiel Sprachkurse von Nöten. Leider ist das allerdings etwas wo wir mit unserer begrenzten Zeit vor Ort wenig hilfreich sein können. Aus dem Grunde haben wir heute ein Zentrum für Flüchtlingsarbeit in Savamala bei ihrem Projekt "Team up to clean up" unterstützt. Wir haben das Zentrum geputzt und eine weitere Gruppe hat im Viertel Müll von der Straße geräumt. Es geht den Organisatoren darum der Öffentlichkeit zu zeigen, dass das Zentrum gute Dienste für den Distrikt leistet, da sich viele Anwohner über die Anwesenheit der Flüchtlinge beschweren. Das Foto zeigt Kunstwerke der Kinder, die in dem Zentrum betreut werden.

AKTUELLE POSTS:
SUCHE: